Fragen & Antworten

Wie spiele ich 24-Bit Dateien ab?

Um 24-Bit Dateien abspielen zu können, braucht man grundsätzlich folgende Punkte:

  1. Einen Speicherort
  2. Ein Abspielgerät und Software, die die Dateien verarbeiten kann
  3. Unter Umständen einen Digital-Analog-Wandler
  4. Empfehlenswert sind gute Verstärker und Lautsprecher (bzw. Kopfhörer)

 

Speicherort

Wenn Sie häufig viele digitale Musikdateien verwalten und sie über die Stereo-Anlage hören möchten, sollten Sie idealerweise eine Netzwerkfestplatte einrichten, auf die das Abspielgerät zugreifen kann.

Wenn Sie die Dateien direkt mit dem PC / Mac abspielen wollen, können Sie die Dateien dort speichern. 

Für Streaming-Geräte und AV-Receiver bieten sich auch externe USB-Festplatten an, die idealerweise ohne zusätzliche Stromversorgung auskommen.

 

Abspielgerät

Hier reichen in der Regel gängige PCs oder MACs mit entsprechender Software (JRiver, iTunes, VLC Media Player u.a.) aus.

Sie können auch designierte Netzwerk-Player benutzen, die neuerdings zunehmend über Smartphone Apps gesteuert werden. Andere Modelle haben eigene Fernbedienungen. Diese dienen i.d.R. auch als D/A-Wandler und überspringen somit Punkt 3. 

Natürlich können Sie einen AV-Receiver verwenden, der die Punkte 2-4 komplett abdeckt. Oder spezielle mobile Player, die für 24-Bit-Dateien optimiert sind.

 

D/A-Wandler

Normale PCs und Macs haben keine ausreichenden D/A-Wandler. Wenn man sie als Abspielgerät verwendet, sollte man sie mit einer digitalen Verbindung (z.B. optisch oder HDMI) an einen D/A-Wandler anschließen oder direkt an einen AV-Receiver mit D/A-Wandler.

 

Verstärker und Lautsprecher

Wenn Sie zuhause einen „alten” analogen Verstärker haben, müssen Sie auch einen D/A-Wandler zwischen Abspielgerät und Verstärker schalten. Dieser kann im Abspielgerät integriert sein, oder über ein externes Gerät abgedeckt werden.